back top

Best Kapverden Wandern (15 Tage) Santo Antão – Inseltrekking & Relaxen

Santo Antão – Inseltrekking & Relaxen


  • Santo Antão intensiv: Das Wanderparadies der Kapverden!
  • Auf abenteuerlichen Wegen beim Trekking von Ort zu Ort
  • Unterbringung in ursprünglichen Fischerorten und Bergdörfern
  • Relaxen am Traumstrand von Tarrafal
  • Kapverdische Klänge und Kultur in Mindelo

Trekking auf Santo Antão

Santo Antão ist die gebirgigste und wildeste Insel Cabo Verdes. Bizarre Schluchten und steinige Mondlandschaften wechseln sich ab mit üppigen tropischen Tälern und kühlen Waldregionen. Auf einer Trekkingtour von Ort zu Ort lernen Sie intensiv alle Regionen dieser faszinierenden Insel kennen. Auf uralten Pfaden, die von den Einheimischen immer noch als Verbindungswege benutzt werden, wandern wir entlang der gewaltigen Steilküsten durch fruchtbare Gartenlandschaften und zerklüftete Gebirge. Nicht nur die Wanderklassiker im Paúltal und entlang der Küste nach Ponta do Sol sind Bestandteile dieser Reise, sondern auch der noch unerschlossene Westen mit dem „Tope de Coroa“(1979 m), dem höchsten Berg der Insel. Die Ziele unserer Tagesetappen sind malerische Dörfer, wo wir in kleinen Pensionen und Privatunterkünften im engen Kontakt mit der überaus herzlichen und gastfreundlichen Bevölkerung wohnen und die einheimische Küche schätzen lernen.

Santo Antao 1

Relaxen in Tarrafal direkt am Meer  – Kultur in Mindelo

Zum Abschluss unserer Trekkingtour verbringen wir drei Tage in einer komfortablen familiären Pension am Traumstrand von Tarrafal, einem ursprünglichen Fischerdorf an der Westküste Santo Antãos. Hier können Sie diese spannende Reise ausklingen lassen, im Schatten der Kokospalmen relaxen, im glasklaren Meer baden und schnorcheln oder auf der einen oder anderen kleinen Tour die Umgebung erkunden.

In der Hafenstadt Mindelo auf São Vicente bezaubert uns am Ende dann ein Mix aus portugiesischem Kolonialstil, afrikanischer Lebensfreude und kapverdischer Musik. Zu Recht gilt sie als die kulturelle Hauptstadt Cabo Verdes. Wir lassen uns durch die bunten Gassen treiben, besuchen den Fischmarkt, lernen den afrobrasilianischen Kampftanz “Capoeira” kennen und erleben in einer der urigen Hafenkneipen die bezaubernde Musik der Inseln.

Traditional fisher boat in Santa Maria in Sal Island in Cape Verde - Cabo Verde

 

REISEABLAUF

1. Tag: Anreise nach São Vicente

Anreise nach São Vicente, wo wir in einem familiären Hotel in der Hafenstadt Mindelo untergebracht sind. Wir unternehmen einen ersten Spaziergang durch die Stadt und besprechen beim gemeinsamen Abendessen in einem der kleinen Restaurants am Hafen das Programm der nächsten Tage.

2. Tag: Santo Antão – Wanderpardies der Kapverden

Überfahrt mit der Fähre nach Santo Antão. Nach einer kurzen Fahrt hinauf auf den Inselrücken erkunden wir auf einem ersten Spaziergang den erloschenen Cova Krater und fahren dann weiter hinauf zur Hochebene. Tief eingeschnitten von der Erosion sind die zerklüfteten Ribeiras im Norden Santo Antãos. Wir wandern von Matinho hinab in das Tal von Caibros, wo in schwindelerregenden Höhen Zuckerrohrterrassen an den Felsen kleben. Übernachtung in einer familiären Pension inmitten der fruchtbaren Gartenlandschaft von Caibros.

Gehzeit: ca. 3,5 Stunden, 7 km, ca. ↑100 ↓900 Hm

3. Tag: Santo Antão – Nach Chã da Igreja

Auf unserem heutigen Weg kommen wir durch kleine Bauerndörfer in denen noch der Rhythmus der Natur das Leben bestimmt. Ziel ist Chã da Igreja, ein fruchtbares Dorf inmitten der zerklüfteten Bergwelt, wo wir bei einer einheimischen Familie wohnen.

Gehzeit: ca. 4,5 Stunden, 12 km, ca. ↑600 ↓700 Hm

4. Tag: Santo Antão – Entlang der wilden Steilküste

Auf einem abenteuerlichen Pflasterweg geht es über Cruzinha da Garca nach Ponta do Sol. Nach jeder Kurve eröffnet sich ein anderer faszinierender Ausblick auf die gewaltige Steilküste, während unter uns die Brandung tobt und sich an den Felsen bricht. Wir kommen durch abgelegene Dörfer, die nur durch diesen Fußweg mit der Welt verbunden sind und in denen sich noch eine ursprüngliche Lebensform erhalten hat. Wasserträger und Maultierkarawanen begegnen uns auf unserer Wanderung. In Formiguinhas besuchen wir die Dorfschule. Das Ziel ist das Fischerdorf Ponta do Sol. 2 Übernachtungen in einer Pension in Ponta do Sol.

Gehzeit: ca. 6 Stunden, 15 km, ca. ↑700 ↓700 Hm

5. Tag: Santo Antão – Die hängenden Gärten von Coculi

Schauen sie am Morgen den Fischern zu, wie sie ihre bunt bemalten Boote anlanden und den Fang des Tages verkaufen. Das ganze Dorf kommt zusammen, wenn Thunfische, Schwertfische, Langusten und Juwelenbarsche feilgeboten werden. Am Nachmittag wandern wir entlang der abenteuerlich an den steilen Hängen von Coculi klebenden Zuckerrohrterrassen hinauf nach Corda.

Gehzeit: ca. 3,5 Stunden, 6 km, ca. ↑800 Hm

6. Tag: Santo Antão – Zuckerrohr und Papaya

Die Ribeira do Paúl ist das wasserreichste Tal der Kapverden. In tropischer Vielfalt wachsen hier auf sorgsam angelegten Terrassen Kaffee, Zuckerrohr, Papaya, Maniok und Yamswurzel. Auf unserer Wanderung besuchen wir eine Schnapsbrennerei, in der aus Zuckerrohr der berühmte Grogue Santo Antãos gebrannt wird. 1 Übernachtung in einem kleinen Hotel in Vila das Pombas.

Gehzeit: ca. 5 Stunden, 8 km, ca. ↑800 ↓400 Hm

7. Tag: Santo Antão – Zum Pico da Cruz

Schon in der frühen Zeit der Besiedlung wurden auf Santo Antão Wasserkanäle gebaut, um das Wasser um die Berge herum auf die Plantagen zu leiten. Unser heutiger Weg führt entlang einer solchen Levada und durch kleine Bauerndörfer, dann windet er sich immer höher durch die karger werdende Felslandschaft bis zu den schattigen, flechtenverhangenen Kiefernwäldern am Pico da Cruz. 1 Übernachtung in Porto Novo.

Gehzeit: ca. 5 Stunden, 7 km, ca. ↑900 Hm

8. Tag: Santo Antão – Bizarre Schluchten, steile Wände

Heute beginnen wir mit der Erkundung des touristisch noch sehr unerschlossenen Inselwestens. Eine der eindrucksvollsten Wanderungen Santo Antãos führt uns über einen alten Pfad in einer Felswand über der Ribeira das Patas. Die Aussicht auf den Tope de Coroa, der als höchster Berg der Insel aus der vielfarbigen Hochebene herausragt, belohnt für die Anstrengungen es Aufstiegs. 2 Übernachtungen bei einer einheimischen Familie in Norte.

Gehzeit: ca. 6 Stunden, 7 km, ca. ↑700 ↓200 Hm

9. Tag: Santo Antão – Gipfeltour zum Tope de Coroa (1979 m)

Weit gestreut liegen die kleinen Weiler auf der kargen Hochebene. Hier ist der Esel noch der wichtigste Lastenträger. Durch diese einsame Landschaft wandern wir hinauf zum erloschenen Vulkan Tope de Coroa (1979 m), höchster Gipfel Santo Antãos. Ein grandioser Blick über die gesamte Insel und das weit unter uns an die schwarze Felsküste brandende Meer, belohnt für die Mühen des Aufstiegs.

Gehzeit: ca. 6-7 Stunden, 9 km, ca. ↑100 ↓1200 Hm

10. Tag: Santo Antão – Oase am Fuß des Vulkans

Heute fahren wir über eine Piste weiter nach Westen und wandern dann hinab nach Tarrafal, das noch wenig besuchte Fischerdorf am Fuß des Tope de Coroa im äußersten Westen Santo Antãos. Hier werden wir die nächsten Tage verbringen. Tarrafal verfügt über den schönsten Strand der Insel. Am Nachmittag erkunden wir den Ort und machen einen kleinen Spaziergang zu einem nahe gelegenen Wasserfall. 3 Übernachtungen in einer gemütlichen Pension in Tarrafal.

Gehzeit: ca. 3 Stunden, 5 km, ca. ↑100 ↓400 Hm

11. + 12. Tag: Santo Antão – Relaxen am Traumstrand von Tarrafal

Relaxen am feinen Sandstrand, Schwimmen und Schnorcheln im glasklaren Meer – Tarrafal ist der ideale Ort zur Entspannung nach erlebnisreichen Trekkingtagen und eine Oase der Ruhe! Tarrafal verfügt über ein paar urige Kneipen und nette Restaurants mit landestypischem Essen und frisch gegrilltem Fisch. Wer noch Lust auf eine weitere Wanderung hat, kann sich mit dem Fischerboot nach Monte Trigo bringen lassen und von dort aus auf dem Küstenpfad zurück nach Tarrafal wandern.

13.Tag: São Vicente – Mornas und Capoeira

Am Morgen geht es auf dem offenen Pick Up nach Porto Novo und von dort mit der Fähre zurück nach Mindelo, wo wir einen Rundgang durch die malerische Altstadt und über den Fischmarkt machen. Beim Besuch einer Capoeiraschule werden wir eingeweiht in die Geheimnisse dieses hier sehr beliebten afrobrasilianischen Kampftanzes. Beim Abendessen in einer der Kneipen am Hafen erleben wir die Musik dieser exotischen Stadt, die zu Recht als Schönste der Kapverden gilt. 1 Übernachtung in Mindelo.

14.Tag: Flug nach Sal

Spät abends Weiterflug nach Lissabon

15. Tag: Ankunft Deutschland

  • Linienflug mit TAP ab/an Frankfurt via Lissabon nach São Vicente/ab Sal Tax
  • Fährüberfahrt von São Vicente nach Santo Antão und zurück
  • Flug von São Vicente nach Sal
  • Alle Transfers in Minibussen oder Taxis
  • Gepäcktransport während der gesamten Trekkingtour
  • 13 Übernachtungen: 10 Ü. in Pensionen und Hotels im DZ mit Dusche/WC, 3 Ü. in familiären Pensionen bzw. Privatquartieren bei Gastfamilien im DZ mit Gemeinschaftsdusche und WC
  • Tageszimmer am 14. Tag bis zum Abflug
  • 13 x Frühstück, 10 x Abendessen
  • Trekkingtour mit 9 geführten Wanderungen
  • Deutschsprachige Reiseleitung

Abflughäfen und Zuschläge

  • Frankfurt via Lissabon nach São Vicente/von Sal (+0 €)
  • Andere Abflughäfen in Deutschland auf Anfrage möglich.
  • Abflug Wien auf Anfrage, Abflug Zürich auf Anfrage
  • Einzelzimmer-Zuschlag 350 €
  • Rail & Fly Ticket 2. Klasse Hin+zurück innerhalb Deutschlands 79 € p.P.
  • Einreisesteuer Kapverden (+ 45 €, siehe unter Hinweise Einreisebestimmungen Kapverden)

21.10.–04.11.19

2940€

buchen

buchbar


10.07.–24.07.20

2990€

buchen

buchbar


23.10.–06.11.20

2990€

buchen

buchbar


Die Kapverden sind ein Land, in dem, ausser die Tourismuszentren Sal und Boa Vista, die touristische Infrastruktur noch nicht sehr weit entwickelt ist. Es gibt Pensionen und Unterkünfte in den verschiedensten Kategorien und auch eine ganze Reihe an Restaurants. Jedoch haben sich diese mehr nach den Vorstellungen der Einheimischen entwickelt und noch nicht so stark an die Erwartungen vieler ausländischer Gäste angepasst.

Wir haben eine Bandbreite an Unterkünften, die von einfachen Übernachtungen bei einer Bauernfamilie über kleine familiengeführte Hotels bis zum 4-Sternehotel reicht. Auch diese Bandbreite von Unterkünften trägt dazu bei, dass unsere Gästen einen Eindruck von der Vielfältigkeit der Kapverden bekommen. Bei der Auswahl der Unterkünfte  bevorzugen wir einheimische Anlagen und achten besonders auf eine landestypische Atmosphäre. Eine wichtige Rolle spielt auch die langjährig gewachsene Zusammenarbeit mit den Leistungsträgern und dafür sind wir geschätzt als verlässlicher Partner.

Sie befinden sich in Afrika. Bitte rechnen Sie vor allem um Fogo teilweise mit Wassermangel. Hier übernachten Sie in einer familiären Pension. Das Wasser zum Waschen und Zähneputzen wird aus einer Tonne geschöpft ist jedoch sauber! Genießen Sie das familiäre Ambiente, das gute Essen aus selbst angebauten Zutaten und die grandiose Umgebung. Luxusverzicht ist hier gegeben.

Die Leute sind sehr freundlich und entgegenkommend. Überhaupt ist die Mentalität der Kapverdianer eher gekennzeichnet von einer offenherzigen Gelassenheit und etwas mangelndem Geschäftssinn. Bitte erwarten Sie sich keine europäischen Normen und keinen internationalen Standard.

Die Kapverden sind ein Land, in dem immer noch 80% der Bevölkerung arm sind und morgens, mittags und abends Cachupa (Eintopf aus Mais und Bohnen) essen. Die Versorgung zum Beispiel mit Rindfleisch und nicht auf den Inseln wachsendem Obst und Gemüse ist sehr lückenhaft. Für unsere Gäste bemühen wir uns während  der Reise soweit es möglich ist die unterschiedlichsten Gerichte mit Fisch, Fleisch, Hühnchen, Gemüse etc. anzubieten.

Anforderungen an Reiseteilnehmer/innen:

Technisch einfaches Wandern für trittsichere Bergwanderer mit durchschnittlicher bis guter Kondition bei Wandergehzeiten von 3 bis 7 Stunden. Wir wandern jeweils mit leichtem Tagesrucksack. Das Hauptgepäck steht uns täglich zur Verfügung.

Änderungen im Reiseablauf vorbehalten.

Einreisebstimmungen Kapverden:

Die Regierung der Republik Cabo Verde befreit ab dem 1. Januar 2019 Staatsbürger der EU vom Touristenvisum für Kurzaufenthalte bis maximal 30 (dreißig) Tage.

Bürger ohne Visumpflicht sind verpflichtet sich auf der Internetplattform www.ease.gov.cv bis zu 5 (fünf) Tage vor Reiseantritt zu registrieren, unter Angaben der Informationen aus dem Reisepass, Reisezeitraum (Ein- und Ausreisedatum), der Flugnummer und den Ort der Unterkunft und die Flughafensicherheitsgebühr bzw. Einreisesteuer von € 30,71 bezahlen.   

Sie können den Service der Registrierung und Begleichung der Einreisesteuer gerne mit dazu buchen.

Bitte beachten Sie: Ihr Reisepass muss am Rückreisedatum noch mindestens 6 Monate gültig sein.

Weitere Infos unter: www.embassy-capeverde.de

Das Angebot ist für mobilitätseingeschränkte Personen allgemein nicht geeignet, bitte sprechen Sie uns für weitere Infos an.
 
Die Leistungen werden in der Gruppe erbracht.
 
Die ungefähre Gruppengröße liegt etwa im Mittel zwischen Mindest- und Höchstteilnehmerzahl und ist unterschiedlich. Durchschnittliche Teilnehmerzahl 10.
 
Letzte Rücktrittsmöglichkeit des RV bei Nichterreichen der MTZ: 21 Tage vor Reisebeginn.
 
Sollten Sie eine andere Staatsbürgerschaft als die deutsche besitzen, so teilen Sie uns bitte bei Ihrer Anfrage oder Buchung ihre Nationalität mit, so dass wir Sie über die entsprechenden Einreisebestimmungen informieren können.
 
Veranstalter bis 31.12.2019: MITourA GmbH, Neustadt 41, 23966 Wismar, Tel.: +49 (0)3841/2524504, Email: info@mitoura.com

Veranstalter ab 01.01.2020: AguaMonte Tours S.L.U., Calle Gremi des Fusters 33, 07009 Palma de Mallorca, Spanien, Tel.: +34 971 424 179, info@bestspaintravel.com

 

Kundenfeedbacks zu dieser Reise

Reise buchen

VON

BIS

PREIS

21.10.–04.11.19

2940€


10.07.–24.07.20

2990€


23.10.–06.11.20

2990€


alle Termine

Ihr Reiseberater

Maria Teresa Calzada
Maria Teresa Calzada
03841/2524504

Wetter