back top

Best Kapverden Land & Genuss (13 Tage) – Vulkane, Meer und Musik

Vulkane, Meer und Musik


  • 4 Inseln – Santiago, Fogo, Santo Antão & Sal
  • Entspanntes Wandern auf drei Inseln
  • Besuch des Entwicklungsprojektes „Delta Cultura“
  • Entdeckung gastronomischer Highlights
  • Badeinsel Sal zum Relaxen

Entdecken Sie mit uns die Kontraste der Eilande der Kapverden. Auf 4 sehr unterschiedlichen Inseln lernen Sie die Gastfreundschaft der Kapverdier, üppig-grüne Täler, karstige fast lebensbedrohende Landschaften rund um den noch sehr aktiven Vulkan des Pico do Fogo und weite Strände auf der Insel Sal kennen.

Wir beginnen die abwechslungsreiche Genussreise auf der Hauptinsel „Santiago“.  Hier fing alles an. Von den portugiesischen Entdeckern wurde das damalige Ribeira Grande, heute Cidade Velha, als erste Stadt der Tropen gegründet.

In Tarrafal erhalten wir Einblick in die Arbeit von „Delta Cultura“, die sich verschiedenen Entwicklungsprojekten im Bereich Bildung widmen.

Danach geht es auf die „Feuerinsel“ Fogo. Diese heißt aus guten Grund so. Erst 2014 spie der aktive Vulkan seine Lava das letzte Mal in den Kraterkessel der Hochebene Chã das Caldeiras. Nun gedeihen auf dem fruchtbaren Boden wieder Feigen, Kartoffeln, Granatäpfel und auch Wein, den wir natürlich auch verkosten werden.

Musik und Tanz erwartet uns in Mindelo, der „Kulturhaupstadt“ auf der Insel São Vicente. Die quirlige Hafenstadt mit ihrer interessanten Musikszene lässt uns 2 Tage Verweilen.

Nachdem wir auf die Nachbarinsel Santo Antão mit der Fähre übergesetzt haben, geht es in das Fischerdorf Ponta do Sol, von wo auch wir in das üppig-tropische Paúl-Tal aufbrechen. Wir wandern entlang Zuckerrohr-, Kaffee – und Maniokterrassen und schauen uns eine einheimische Destillerie an.

Relaxen an kilometerlangen Sandstränden können wir zum Abschluss auf der „Salzinsel“ Sal.

REISEABLAUF

1.Tag: Anreise

Flug nach Praia und Transfer zu unserer Unterkunft in Cidade Velha.

2. Tag: Cidade Velha und Praia

Stadtspaziergang entlang historischer Spuren in der 2009 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärten Stadt Cidade Velha. Sowohl Christoph Columbus als auch Vasco da Gama legten hier auf einem Weg zum amerikanischen Kontinent einen Zwischenstopp ein.

Lange Jahre galt die Stadt, gegründet als Ribeira Grande, als kapverdianisches Zentrum des Sklavenhandels. Heute noch sichtbar ist dies beispielsweise an dem mittlerweile als Denkmal fungierenden 1520 errichteten Prangers „Pelourinho“. Die Kathedrale von 1495 gilt als älteste koloniale Kirche der Welt. Erkennbar ist sie heute allerdings nur noch an den Grundmauern. Nachdem wir ein wenig weiter geschlendert sind, geht es weiter bis in die heutige Hauptstadt Praia. Hier besuchen wir den buntesten Markt der Kapverden und  die kleine aber feine Altstadt.

Übernachtung in Cidade Velha.

3. Tag: Weißer Strand in Tarrafal und Entwicklungsprojekt

Wir brechen zu einer kleinen Wanderung im Inselinneren in der Serra Malaqueta auf. Weiter geht es bis in den Küstenort Tarrafal, wo es die Möglichkeit für ein Bad im kristallklaren Wasser gibt. Der weiße Sandstrand wird als der Schönste der Insel bezeichnet.

Am Nachmittag erhalten wir Einblick in die Bildungsarbeit des österreichisch/kapverdianischen Entwicklungsprojekts „Delta Cultura“.

Gehzeit: ca. 2 Stunden, 5 km, ca. ↑100 ↓100 Hm

4. Tag: Feuerinsel Fogo

Flug auf die Insel Fogo und Weiterfahrt in den Riesenkrater „Caldeira“ in das Örtchen Chã das Caldeiras“, wo wir die nächste Nacht in einer familiären Unterkunft verbringen werden. Der Kesselboden der Caldeira ist ein einzigartiger Naturpark mit Lavafeldern in unterschiedlichster Ausprägung, Weinanbaugebieten, endemischen Pflanzen und dem Feuerberg Pico do Fogo.

Wir wandern auf den Pico Pequeno, den jüngsten Vulkan der Kapverden. Am Abend lernen wir bei einer Weinprobe die edlen Tropfen der Caldeira kennen und erleben im Dorfgasthaus bei Ramiro die besondere Musik von Fogo.

Gehzeit: ca. 3 Stunden, 4 km, ca. ↑200 ↓200 Hm

5. Tag: Vulkankessel und São Filipe

Heute Wandern wir zum Monte Velha. Das Gebiet ist Teil des größten Aufforstungsprojekts der Insel. Optional kann der Pico do Fogo (7 Std.) /(25 Euro) bestiegen werden. Am Nachmittag Fahrt in den Hauptort der Insel, São Filipe.

Gehzeit ca. 3 Stunden, 7 km, ca. ↑100 ↓100 Hm

6. Tag: Weiterfahrt nach São Vicente

Am Morgen Flug nach São Vicente, die wohl europäischste Insel auf den Kapverden. Sie präsentiert sich karg und trocken und der Naturhafen der Hauptstadt Mindelo war lange Zeit Schlupfwinkel von Piraten. Später dann Handelsumschlagplatz und Haupthafen auf dem Weg über den Atlantik. Mit den Waren kamen die verschiedensten Einflüsse, die die bunte Kulturszene Mindelos prägten und noch prägen. Abends lassen wir uns in der „Noite Caboverdeana” mit Live Musik so richtig in Urlaubsstimmung bringen. Unser Hotel, in dem wir die nächsten 2 Nächte verbringen werden, liegt am schönsten Strand der Insel.

7. Tag: Mindelo

Nach einer kleinen Tour durch die bunte Altstadt Mindelos mit ihren Kolinialhäusern und den lebendigen Märkten, besuchen wir eine Capoeira-Schule. Dieser spezielle Kampftanz mit afro-brasilianischen Wurzeln ist fester Bestandteil der Musikszene auf den Kapverden. Nachdem wir eine Vorführung dargeboten bekommen haben, besteht die Möglichkeit nachmittags optional mit einem Tanzlehrer selbst das Tanzbein zu schwingen (50€).

8. Tag: Per Fähre auf die Nachbarinsel

Wir nehmen die Fähre nach Santo Antão. Die Insel hat viele Gesichter und eine sehr unterschiedliche Landschaftsstruktur. Sie ist die bekannteste Wanderinsel der Kapverden und lockt mit vielen spektakulären Aussichten und einer imposanten Bergwelt. Wir fahren ins Inselinnere und haben Zeit für viele Panoramastopps. Wir starten eine kleine Wanderung vom Covakrater bis in das Paúl Tal.

So eine Wanderung macht hungrig. Am Abend lernen wir beim Kochkurs das kapverdianische Nationalgericht „Cachupa“ kennen.

Gehzeit ca. 4 Stunden, 5 km, ca. ↑150 ↓700 Hm

9. Tag: Entdeckung Santo Antãos

Die vielfältige Vegetation der Insel lässt das Wanderherz höher schlagen. Der karge und trockene Süden der Insel steht im Kontrast zum fruchtbaren und grünen Norden und Osten. Hier wächst fast alles. Im Gebirge wird auf Terrassenfeldern, die teils aus schwarzer Lavaerde, teils aus weißem Pozolana bestehen, Mais, Ananas, Kaffee und Maniok angebaut. Es duftet nach Eukalyptus, Lavendel und sogar Lotusblüten. Akazien, wilde Feigen und Drachenbäume säumen vielerorts die Wege. Unsere heutige Wanderung geht entlang des grünen Paúl Tals.

Am Nachmittag besuchen wir eine private Kaffeerösterei und eine der vielen „Grogue“-Destillerien.

Gehzeit ca. 3 Stunden, 5 km, ca. ↑100 ↓300Hm

10. Tag: Die Küstenwanderung und Besuch einer Bootswerkstatt

Heute wandern wir an der Küste entlang auf einem ehemaligen Maultierpfad. Es geht auf und ab und der Weg schlängelt sich atemberaubend mit weiten Blicken bis nach Fontanhas.
Nachmittags können wir die Tradition der Baukunst der Holz- Fischerboote in einer der letzten noch existierenden Werkstätten kennenlernen.
Flugplanabhängig u.U. nachmittags Fährüberfahrt und Übernachtung in Mindelo.
Gehzeit ca. 3 Stunden, 6 km, ca. ↑200 ↓200 Hm

11. Tag: Sand und Sonne auf Sal

Heute kommen wir auf die Bade – und Relaxinsel Sal. Die Insel ist sonnenverwöhnt und besteht hauptsächlich aus Sand, Wüste und trockenen Tälern. Allerdings hat sie auch einige Oasen zu bieten, Salinen und stille Vulkane. Lange Zeit war die Insel Zentrum des Salzabbaus, deshalb auch der Name „Sal“ (Salz), der aber mittlerweile fast nur noch für den Eigenbedarf und touristisch genutzt wird.

Lassen Sie die vielen gesammelten Eindrücke der letzten Tage heute beispielsweise bei einem erfrischenden Bad im türkisfarbenen Meer revue passieren.

12. Tag: Sal

Heute können Sie die kilometerlangen weißen Sandstrände noch einmal richtig genießen oder Sie haben optional die Möglichkeit eine Inselrundfahrt mit Salinen von Pedra Lume oder Shark Beach zu buchen (ca. 30 Euro). Abends Transfer zum Flughafen und Rückflug.

13. Tag: Abreise

  • Linienflug mit TAP ab/an Frankfurt via Lissabon nach Praia/von Sal inkl. Tax
  • Inlandsflüge Praia – Fogo, Fogo via Praia – São Vicente, São Vicente – Sal
  • Fährüberfahrt von São Vicente nach Santo Antão und zurück
  • Alle Transfers in Minibussen oder Taxis
  • Gepäcktransport während der gesamten Reise
  • 11 Übernachtungen: 8 Ü. in 3 oder 4 Sterne Hotels, 1 Ü. in familiären Pension im DZ mit Dusche/WC, 1 Ü. in einfachem Privatquartier mit Gemeinschaftsdusche und WC
  • Zimmerbenutzung am 12. Tag im Hotel auf Sal bis zur Abreise
  • Kapverdische Hotelsteuer
  • 11 x Frühstück, 10 x Abendessen
  • Rundreiseprogramm mit 6 geführten Wanderungen
  • Kapverdische Touristensteuer
  • Deutschsprachige Reiseleitung

Abflughäfen und Zuschläge

  • Frankfurt via Lissabon nach Praia von Sal (+0 €)
  • Andere Abflughäfen in Deutschland auf Anfrage möglich.
  • Abflug Wien auf Anfrage, Abflug Zürich auf Anfrage
  • Einzelzimmer-Zuschlag 390 €
  • Rail & Fly Ticket 2. Klasse Hin+zurück innerhalb Deutschlands 79 € p.P.
  • Einreisesteuer Kapverden (+ 45 €, siehe unter Hinweise Einreisebestimmungen Kapverden)

03.02.–15.02.20

2990€

buchen

gesichert


05.10.–17.10.20

2990€

buchen

buchbar


02.11.–14.11.20

2990€

buchen

buchbar


Die Kapverden sind ein Land, in dem, ausser die Tourismuszentren Sal und Boa Vista, die touristische Infrastruktur noch nicht sehr weit entwickelt ist. Es gibt Pensionen und Unterkünfte in den verschiedensten Kategorien und auch eine ganze Reihe an Restaurants. Jedoch haben sich diese mehr nach den Vorstellungen der Einheimischen entwickelt und noch nicht so stark an die Erwartungen vieler ausländischer Gäste angepasst.

Wir haben eine Bandbreite an Unterkünften, die von einfachen Übernachtungen bei einer Bauernfamilie über kleine familiengeführte Hotels bis zum 4-Sternehotel reicht. Auch diese Bandbreite von Unterkünften trägt dazu bei, dass unsere Gästen einen Eindruck von der Vielfältigkeit der Kapverden bekommen. Bei der Auswahl der Unterkünfte  bevorzugen wir einheimische Anlagen und achten besonders auf eine landestypische Atmosphäre. Eine wichtige Rolle spielt auch die langjährig gewachsene Zusammenarbeit mit den Leistungsträgern und dafür sind wir geschätzt als verlässlicher Partner.

Sie befinden sich in Afrika. Bitte rechnen Sie vor allem um Fogo teilweise mit Wassermangel. Hier übernachten Sie in einer familiären Pension. Das Wasser zum Waschen und Zähneputzen wird aus einer Tonne geschöpft ist jedoch sauber! Genießen Sie das familiäre Ambiente, das gute Essen aus selbst angebauten Zutaten und die grandiose Umgebung. Luxusverzicht ist hier gegeben.

Die Leute sind sehr freundlich und entgegenkommend. Überhaupt ist die Mentalität der Kapverdianer eher gekennzeichnet von einer offenherzigen Gelassenheit und etwas mangelndem Geschäftssinn. Bitte erwarten Sie sich keine europäischen Normen und keinen internationalen Standard.

Die Kapverden sind ein Land, in dem immer noch 80% der Bevölkerung arm sind und morgens, mittags und abends Cachupa (Eintopf aus Mais und Bohnen) essen. Die Versorgung zum Beispiel mit Rindfleisch und nicht auf den Inseln wachsendem Obst und Gemüse ist sehr lückenhaft. Für unsere Gäste bemühen wir uns während  der Reise soweit es möglich ist die unterschiedlichsten Gerichte mit Fisch, Fleisch, Hühnchen, Gemüse etc. anzubieten.

Technisch einfaches Wandern für trittsichere Bergwanderer mit durchschnittlicher bis guter Kondition bei Wandergehzeiten von 2 bis 6 Stunden. Wir wandern jeweils mit leichtem Tagesrucksack. Das Hauptgepäck steht uns täglich zur Verfügung.

Änderungen im Reiseablauf vorbehalten.

Einreisebstimmungen Kapverden:

Die Regierung der Republik Cabo Verde befreit ab dem 1. Januar 2019 Staatsbürger der EU vom Touristenvisum für Kurzaufenthalte bis maximal 30 (dreißig) Tage.

Bürger ohne Visumpflicht sind verpflichtet sich auf der Internetplattform www.ease.gov.cv bis zu 5 (fünf) Tage vor Reiseantritt zu registrieren, unter Angaben der Informationen aus dem Reisepass, Reisezeitraum (Ein- und Ausreisedatum), der Flugnummer und den Ort der Unterkunft und die Flughafensicherheitsgebühr bzw. Einreisesteuer von € 30,71 bezahlen.

Sie können den Service der Registrierung und Begleichung der Einreisesteuer gerne mit dazu buchen.

Bitte beachten Sie: Ihr Reisepass muss am Rückreisedatum noch mindestens 6 Monate gültig sein.

Weitere Infos unter: www.embassy-capeverde.de

Das Angebot ist für mobilitätseingeschränkte Personen allgemein nicht geeignet, bitte sprechen Sie uns für weitere Infos an.

Die Leistungen werden in der Gruppe erbracht.

Die ungefähre Gruppengröße liegt etwa im Mittel zwischen Mindest- und Höchstteilnehmerzahl und ist unterschiedlich. Durchschnittliche Teilnehmerzahl 10.

Letzte Rücktrittsmöglichkeit des RV bei Nichterreichen der MTZ: 21 Tage vor Reisebeginn.

Sollten Sie eine andere Staatsbürgerschaft als die deutsche besitzen, so teilen Sie uns bitte bei Ihrer Anfrage oder Buchung ihre Nationalität mit, so dass wir Sie über die entsprechenden Einreisebestimmungen informieren können.

Veranstalter: AguaMonte Tours S.L.U., Carrer Gremi Fusters 33, 07009 Palma de Mallorca, Tel.: +34 971146161, Email: service@aguamonte.com

Kundenfeedbacks zu dieser Reise

Reise buchen

VON

BIS

PREIS

03.02.–15.02.20

2990€


05.10.–17.10.20

2990€


02.11.–14.11.20

2990€


alle Termine

Ihr Reiseberater

Maria Teresa Calzada
Maria Teresa Calzada
03841/2524504

Wetter